· 

Bürgerliche Parteien in MV gehen gemeinsamen Weg

Damit werden die bürgerlich-konservativen und demokratischen Kräfte in unserem Land vereint.

„Dieser Schritt hat sich aus gegebenen Tatsachen entwickelt und war einfach nur konsequent“, so der Fraktionsvorsitzende der
BMV im Schweriner Landtag Bernhard Wildt. Bereits seit Längerem bestand
regelmäßiger Kontakt und Austausch zwischen den beiden Parteivorständen.
Hier hatte sich mehrfach abgezeichnet, dass in weiten Teilen der politischen
Agenda eine breite Übereinstimmung zwischen der BMV und den Freien
Wählern besteht. Beide Parteien machen sich erfolgreiche für eine bürgernahe,
pragmatische Vor-Ort-Politik in unserem Land stark.

Auch deshalb musste der Landesvorsitzende der Freien Wähler MV, Gustav Graf von Westarp nicht lange überlegen, um der Fusion zuzustimmen. „Ein Jahr nach der Abspaltung der Bürger für Mecklenburg-Vorpommern von der AfD und der Bildung einer eigenständigen Landtagsfraktion haben die Abgeordneten bewiesen, dass sie
einen klaren Strich gezogen haben, sie machen unabhängige, sehr effektive Politik, basierend auf demokratischen Grundwerten“, so Graf von Westarp.
Unterstützung für die gemeinsamen Pläne kommt auch von der Parteispitze der
Freien Wähler aus München.
Wir versprechen uns viel, auch im Hinblick auf die bevorstehenden Kommunalwahlen im kommenden Mai.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0